Gerard Manley Hopkins

THE SHEPHERD'S BROW, FRONTING FORKED LIGHTNING /
DES SCHÄFERS BRAUE, GEGENÜBER GEGABELTEM BLITZ


The shepherd's brow, fronting forked lightning, owns
The horror and the havoc and the glory
Of it. Angels fall, they are towers, from heaven - a story
Of just, majestical, and giants groans.
But man - we, scaffold of score brittle bones;
Who breathe, from groundlong babyhood to hoary
Age gasp; whose breath is our memento mori -
What bass is our viol for tragic tones?
He! Hand to mouth he lives, and voids with shame;
And, blazoned in however bold the name,
Man Jack the man is, just; his mate a hussy.
And I that die these deaths, that feed this flame,
That... in smooth spoons spy life's masque mirrored: tame
My tempest there, my fire and fever fussy.
Des Schäfers Braue, gegenüber gegabeltem Blitz, spürt
Den Schrecken und das Verheerende und die Herrlichkeit
Dessen. Engel fallen, sie sind Türme, vom Himmel - eine Zeit,
Die mit sich ein gerechtes und gewaltiges Grollen führt.
Doch der Mensch - wir, knirschende Knochen zu Leibern
verschnürt,
Atmen schwer, bäuchlings von Kindheit zu Krankheit
Und Alter keuchend; ist unser memento mori solchen Atmens
Geleit.
Was für ein Bass ist unsere Geige, wenn sie durch tragische
Töne rührt?
Er! Von der Hand in den Mund lebt er, der sich schmachvoll
entleert;
Und, mit gleichwohl dreistem Namen wappenbewehrt,
Ist der Mann ein jedermann, wohl wahr, und sein Weib eine
Dirne.
Und ich, der diese Tode stirbt, der diese Flamme nährt,
Der... in blanken Löffeln des Lebens Maskenspiel gespiegelt
erspäht; geklärt
Dort meine Stürme, mein Feuer und das Fieber meiner Stirne.
(1889)


Besucher: 33508 umsetzung © karsten richter